Über mich

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie bediene ich mich neben der Gesprächstherapie nach Rogers vielfältiger Methoden und Verfahren, um mit Ihnen gemeinsam das für Sie optimale Konzept auszuwählen und Sie auf dem Weg zu Ihrem Ziel effektiv zu begleiten.

Als Lehrerin am Gymnasium habe ich mich 2011 am Deutschen Zentrum für Begabungsforschung und Begabungsförderung zur Begabungspsychologischen Lernbegleiterin weitergebildet. Es folgten diverse Fort- und Weiterbildungen im Bereich der ressourcenorientierten Beratung, des Lerncoachings, im Neurolinguistischen Programmieren und der gesprächsbasierten Psychotherapie, bevor ich im Jahr 2020 in Lüneburg meine Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie erfolgreich abgelegt habe.

In meiner kleinen Praxis bemühe ich mich darum, wenige Patient*innen zur selben Zeit zu begleiten, sodass ich eine engmaschige Betreuung und die notwendige Nähe zu meinen Klient*innen gewährleisten kann.
Kurze Wartezeiten sind mir wichtig.

Erfolgreiche Beratung und Therapie zeichnen sich in meinen Augen dadurch aus, dass die betreuende Person ihre Klient*innen solange begleitet, wie nötig, ihnen hilfreiche Techniken und Strategien an die Hand gibt, mit denen sie sich selber helfen können, und der Therapeut dadurch auf lange Sicht nicht mehr gebraucht wird.

Den Zeitraum für Ihre Betreuung wählen Sie selbst – während die einen nur kurzfristige Beratung in Anspruch nehmen, für die manchmal schon ein bis drei Termine ausreichen, wünschen andere sich eine längerfristige Begleitung über mehrere Wochen oder Monate. Welches für Sie der richtige Weg ist, finden wir im Erstgespräch gemeinsam heraus.